Selbstgemachte Granola

Selbstgemachte Granola – Hochgenuss fürs Wochenende

Ein Rezept für selbstgemachte Granola? Können Sie haben! Selbstgemachte Granola ist ganz einfach zuzubereiten und besonders lecker. Es ist perfekt für träge Sonntage und aktive Samstage und beliebt bei Erwachsenen und Kindern. Bei uns daheim ist selbstgemachte Granola mittlerweile zum Lieblingsfrühstück geworden.

Abwechslung bereichert das Leben, das gilt natürlich auch fürs Frühstück.  Als ich das erste Mal mit Haferflocken und ungebrannten Nüssen am Werkeln war, haben alle die Stirn gerunzelt und mir viel Glück mit diesem Experiment gewünscht. Heutzutage fragen sie mich sogar danach. Man muss allerdings dazu sagen, dass man nie wieder etwas Anderes haben möchte, wenn man dieses selbstgemachte Granola einmal probiert hat. Keine Chance, dass man sich dann noch mit dem herkömmlichen Knuspermüsli aus dem Supermarkt zufriedengibt. Das hier ist SO viel leckerer!  Man wählt eine nahrhafte Basis aus und ergänzt diese dann ganz nach eigenem Geschmack C’est tout.

Selbstgemachte Granola – Zutaten

250 gram Haferflocken
75 gram Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Paranüsse, am besten nicht geröstet
50 gram Kokosraspeln oder Kokossplitter
25 gram Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne
4 Esslöffel flüssiger Honig
3 Esslöffel Kokosöl (oder anderes neutrales Öl)
Zimt, Ingwerpulver und Kardamom nach Geschmack

Selbstgemachte Granola – Zubereitung

Heizen Sie den Ofen auf 175C vor. Stellen Sie die Honig-Öl-Mischung in den Ofen. Leicht erwärmt kann man sie nachher besser verarbeiten. Legen Sie das Backblech mit Backpapier aus. Hacken Sie anschließend die Nüsse in grobe Stücke. Vermischen Sie die Haferflocken, die gehackten Nüsse, den Kokos und die Körner miteinander. Geben Sie nach Geschmack Zimt, Ingwerpulver oder Kardamom hinzu. Jetzt mit der warmen Honig-Öl-Mischung vermengen. Verteilen Sie alles auf dem Backblech und backen Sie es ungefähr 20 Minuten lang. Wenn Sie es zwischendurch wenden, wird es überall gleich knusprig.

Wenn Sie das Granola aus dem Ofen nehmen, sollten Sie es mit einem Löffel umrühren (es sei denn, Sie mögen große Stücke). Servieren Sie es mit Joghurt, Trockenfrüchten oder frischen Obst.

Tipp
Blaubeeren, Himbeeren, Granatapfelkerne, Ananasstückchen oder Banane und Apfel…einfach das frischeste Saisonobst nehmen und nach Herzenslust mischen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*