Wasara Wegwerf-Service Frozenfountain.nl, Platzdeckchen olivgrün, Serviette cremefarben Cottona. Foto: Tom Nooijen
Wasara Wegwerf-Service Frozenfountain.nl, Platzdeckchen olivgrün, Serviette cremefarben Cottona. Foto: Tom Nooijen

Rezept Saté-Spieße Ein Fest der Geschmäcker

Foodfestivals sind angesagt. Deutsche scheinen immer offener für Neuigkeiten zu werden, das gilt auch für Nahrungsmittel. Sogar auf den traditionellen Festivals wie Hurricane oder Fusion spielt das Essen eine immer größere Rolle und das Angebot wird abwechslungsreicher.

Deswegen haben wir diesen Monat ein typisches Festivalgericht von der wunderschönen indonesischen Insel Bali. Vor einigen Jahren habe ich Bali besucht und dort mit Puspa und Wayan, einem balinesischen Ehepaar mit einer eigenen Kochschule, typisch balinesische Gerichte zubereitet, unter anderem diese Saté-Spieße. Wir haben sie mitten zwischen den Reisfeldern auf einem Grill mit Kokosnussschalenfeuer gegrillt. Wahnsinnig!! Wenn ich daran zurückdenke, grinse ich immer noch übers ganze Gesicht. Bali, ein echtes Festival der Geschmäcker!

Handtekening Tom

Zutaten balinesische Hühnchensaté-Spieße (30 Stück)
1 EL         Koriandersaat
1 EL         Fenchelsaat
2              Stängel Zitronengras
110 g       Schalotten, grob geschnitten
3              Zehen Knoblauch, grob geschnitten
1              Stück Ingwer, 5 cm, geschält und in Scheiben geschnitten
3/4 EL      Kurkumapulver
4 el          Palmzucker (oder brauner Farinzucker)
2 el          Arachidöl
1½ TL      Salz
1,5 kg      Hühnchenschenkel, in Stücke von 2,5 x 1 cm geschnitten
30            Saté-Spießchen (25 cm)

Zubereitung

  1. Koriander- und Fenchelsamen in einer Küchenmaschine fein mahlen. Entfernen Sie die untere und die obere Spitze der Zitronengrasstängel und schneiden Sie diese in feine Scheibchen.
  2. Geben Sie Zitronengras, Schalotten, Knoblauch, Ingwer, Kurkumapulver, Palmzucker, Arachidöl und Salz zu den Kräutern in der Küchenmaschine. Mahlen Sie alles zu einem feinen, glatten Püree, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind.
  3. Geben Sie die Mischung mit den Hühnchenwürfeln in eine große Schüssel und vermischen Sie alles gut. Lassen Sie das Fleisch 1 bis 2 Stunden bei Zimmertemperatur marinieren.
  4. Stecken Sie die Hühnchenwürfel auf die Saté-Spieße. Lassen Sie etwa die Hälfte der Spieße frei, sodass man sie gut festhalten kann.
  5. Grillen Sie die Saté-Spieße auf einem glühend heißen Grill oder in einer Grillpfanne. Regelmäßig wenden. Wenn einige schwarzbraune, krosse Stellen sichtbar werden, sind die Spieße fertig.
  6. Servieren Sie die Spießchen mit Reis, Erdnusssauce und einem frischen Salat mit Gurken, Schalotten, Möhren und Chili.

Tipp
Legen Sie die Holzspießchen eine halbe Stunde in Wasser, damit sie nicht verbrennen.

Tipp
Sind Sie interessiert an einem Kochkurs bei Puspa und Wayan? Besuchen Sie www.paon-bali.com.

Bild: Wasara Wegwerf-Service Frozenfountain.nl, Platzdeckchen olivgrün, Serviette cremefarben Cottona. Foto: Tom Nooijen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*