Shakshuka rezept
Foto: Cezanne Duijvesz, Serviette: Cottona, Avocado, Service: Privatbesitz

Shakshuka Rezept – lecker, einfach und vegetarisch

Ein Shakshuka Rezept sorgt für unmittelbare Herbstfreude. In dieser Jahreszeit habe ich immer ein unstillbares Verlangen nach warmen Snacks, Schmortöpfen, warmem Apfelstrudel, gebackenem Kürbis… Shakshuka passt als herbstlicher Glücklichmacher genau in diese Kategorie.  Als Frühstück (kann ich mir persönlich jetzt nicht so gut vorstellen), als solide Mittagsmahlzeit oder als Abendessen. Außerdem klingt der Name so spannend, dass die meisten Kinder aus purer Neugier einen Bissen probieren möchten und dann noch einen. 1 – 0 für Team Gemüse würde ich sagen.

Shakshuka Rezept – Zutaten

  • 600 g leckere Tomaten (Strauchtomaten, RAF-Tomaten, Cherrytomaten)
  • 1 rote Paprika, in Würfeln oder Streifen
  • 1 rote Zwiebel, geschnippelt
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Fenchelsamen
  • Prise Cayennepfeffer für extra Pfiff
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Tasse Wasser
  • 4 Eier
  • Frischer Koriander oder frische Petersilie
  • Brot als Beilage

Shakshuka-Rezept – Zubereitung

Die Zwiebel und den Knoblauch fein schnippeln. Olivenöl in eine flache Bratpfanne (mit Deckel!) geben und die rote Zwiebel und den Knoblauch darin anschwitzen. Paprika hinzufügen und mitbraten. Anschließend die in Stücken geschnittenen Tomaten hinzufügen. Die Mischung bei niedriger Hitze ca. 15 Minuten lang köcheln lassen bis eine Soße entsteht. Die Gewürze sowie Pfeffer und Salz hinzugeben. Die Soße abschmecken. Für eine orientalische Note kann man etwas Safran hinzufügen. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben. Die Mischung muss flüssig genug sein, um die Eier pochieren zu können. Jetzt wird es magisch: für jedes Ei eine Mulde in die Soße machen. Jeweils ein Ei über einer Tasse aufschlagen und es vorsichtig in die Mulde gießen (am Schönsten ist es natürlich, wenn der Dotter unversehrt ist). Wenn alle Eier in die Mulden gegossen sind, den Deckel auf die Pfanne legen und die Eier bei niedriger Hitze in ca. 6 – 8 Minuten garen. Schauen Sie regelmäßig nach! Wenn das Shakshuka fast fertig ist, den Herd ausstellen und das Gericht noch eine Weile nachgaren lassen. Vor dem Servieren mit etwas frischem Koriander oder mit Petersilie bestreuen und mit dicken Scheiben Brot servieren.

Tipps:
Wenig Zeit? Nehmen Sie für eine schnelle Soße Tomaten aus der Dose. Damit bekommt das Gericht außerdem einen intensiven Tomatengeschmack.

Durch Zugabe einer Prise Zucker kommen die Geschmäcker besonders gut zur Geltung.

Foto: Cezanne Duijvesz, Serviette: Cottona, Avocado, Service: Privatbesitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*