Platzdeckchen und Serviette: Cottona Baumwollkollektion. Foto: Tom Nooijen
Platzdeckchen und Serviette: Cottona Baumwollkollektion. Foto: Tom Nooijen

Rezept Eier Benedict – Pochieren ist ein Kinderspiel!

Eines meiner Lieblingsgerichte zu Mittag ist Eier Benedict. Ein weiches pochiertes Ei auf knusprigem Toast mit samtweicher Sauce Hollandaise: unglaublich lecker! Für mich ist das der Gipfel der raffinierten Schlichtheit.  Der Schein trügt allerdings, denn auch wenn es aussieht wie ein simples Gericht, ist das Gegenteil der Fall. Ein perfekt pochiertes Ei erfordert Übung und auch eine Sauce Hollandaise ist schwieriger als man meint, denn bevor man es richtig bemerkt, gerinnt die Sauce.

Hier also das Rezept, das gut zur Osterzeit passt, und ein kleiner Trick, mit dem das pochierte Ei ganz sicher gelingt. Weil es in dieser Jahreszeit gerne etwas feierlich sein darf, servieren wir das Ei mit Spargel und Räucherlachs!

Guten Appetit!

Tom

Rezept Eier Benedict  – Zutaten(für vier Personen)

2              Eidotter
4              Eier
2 EL         Weißweinessig
2 EL         Wasser
250 g       Rahmbutter, in Flocken
4              Butterbrotbeutel
Olivenöl
4              Brioches
20            kleine grüne Spargel, 2 Minuten blanchiert
1              Avocado, in Scheiben
200 g       Räucherlachs
1              Schälchen Gartenkresse

Rezept Eier Benedict – Zubereitung

  1. Wir beginnen mit der Sauce Hollandaise. Nehmen Sie einen Topf, der groß genug ist, um eine Rührschüssel darauf zu stellen. Bringen Sie darin ein wenig Wasser zum Kochen. Stellen Sie die Rührschüssel darauf, diese darf nicht mit dem Wasser in Berührung kommen. Schlagen Sie die Eidotter mit dem Essig und zwei Esslöffeln Wasser in der Schüssel schaumig bis das Gemisch dicker wird. Das kann bis zu acht Minuten dauern.
  2. Reduzieren Sie die Temperatur und fügen Sie dem Gemisch die Butterflocken hinzu. Schlagen Sie weiter, bis die Butter aufgenommen wurde. Stellen Sie die Schüssel zur Seite und decken Sie diese mit Folie ab, um den Inhalt warm zu halten.
  3. Erhitzen Sie im selben Topf erneut Wasser, um darin die Eier zu pochieren. Geben Sie in jeden der Butterbrotbeutel einen kleinen Schuss Olivenöl und verteilen Sie es sorgfältig an der Innenseite des Beutels. Auf diese Weise bleibt das Ei nicht an der Innenseite des Beutels kleben. Zerschlagen Sie jetzt vorsichtig die Eier und lassen jeweils ein Ei langsam in die Spitze eines Beutels laufen. Knoten Sie die Beutel zu und hängen Sie diese in das Wasser. Achten Sie darauf, dass das Wasser kurz vor dem Siedepunkt bleibt und pochieren Sie die Eier sechs Minuten lang.
  4. Backen Sie in der Zwischenzeit das Briochebrot auf und belegen Sie es mit Spargel, Scheibchen Avocado und Räucherlachs.
  5. Wenn die Eier fertig sind, nehmen Sie diese vorsichtig aus dem Beutel und legen Sie jeweils eines auf einen Briochetoast. Geben Sie eine großzügige Portion Sauce Hollandaise über jedes Ei und garnieren Sie alles mit der Gartenkresse. Servieren Sie das Gericht sofort.

Tipp
Sie verzichten lieber auf Lachs? Ersetzen Sie ihn durch ein paar Scheiben Bacon.

Platzdeckchen und Serviette: Cottona Baumwollkollektion. Foto: Tom Nooijen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*